Kapitalbildende Lebensversicherung: Kosten und Gebühren

Kapitalbildende Lebensversicherung

Kapitalbildende Lebensversicherung im Überblick

Die Kapitalbildende Lebensversicherung ist mit Kosten und Gebühren verbunden. Wird der Vertrag über einen Vermittler abgeschlossen, kann zudem dessen Provision zu Ihren Lasten gehen. Grundsätzlich sind alle Kosten vom Versicherungsnehmer zu tragen und mindern somit die Gesamtrendite.

Abschlussgebühr und Maklerprovision

Schließen Sie eine Kapitalbildende Lebensversicherung ab, fallen zunächst Abschlussgebühren an. Diese werden mit Ihren Prämienzahlungen verrechnet. In den ersten Jahren ist die Kapitalbildende Lebensversicherung kaum rentabel, da diese anteilig der Kostendeckung dienen. Die Abschlussgebühr kann von der Versicherung variabel gestaltet werden, ein Vergleich lohnt sich daher. Ebenso verhält es sich mit der Provision eines Vermittlers. Diese wird zwar von der Versicherung getragen, die dadurch entstehenden Kosten können jedoch an Sie weitergegeben werden und sich somit negativ auf Ihr Guthaben auswirken.

Verwaltungsgebühren und Risikoabsicherung

Neben der einmaligen Abschlussgebühr erheben die Versicherungen Verwaltungsgebühren und Kosten zur Risikoabsicherung, welche über die gesamte Vertragslaufzeit hinweg anfallen. Auch diese mindern Ihre Spareinlagen.

Die Verwaltungskosten richten sich häufig nach den vereinbarten Zahlungsmodalitäten. Je kürzer die Abstände zwischen Ihren Prämienzahlungen sind, um so höher setzen einige Versicherungen die Verwaltungskosten an, da jede Buchung einen Aufwand darstellt. Eine viertel-, halb- oder gar jährliche Prämienzahlung kann daher günstiger sein als die meist übliche monatliche Einzahlung.

Zusätzliche Kosten durch Sondervereinbarungen

Auch durch Sondervereinbarungen können Kosten entstehen. So beispielsweise die Vereinbarung dynamisch steigender Beiträge. Solche werden gerne vereinbart, wenn künftig ein höheres Einkommen erwartet wird, als es beim Vertragsabschluss der Fall ist. Die Versicherungsprämien steigen mit der Zeit, was selbstverständlich die Gesamteinlage erhöht. Andererseits können die Bearbeitungsgebühren der Versicherung damit ebenfalls steigen. Weitere Sondervereinbarungen können Vertragszusätze sein, in welchen weitere Leistungen vereinbart werden, welche mit der klassischen Kapitallebensversicherung nichts zu tun haben.

Kapitallebensversicherung im Vergleich

Fordern sie jetzt kostenlos und unverbindlich einen Lebensversicherungsvergleich mit detaillierten Informationen zur Kapitallebensversicherung an.

Mehr:
Zielgruppe | Anbieter | Vorteile | Nachteile | Rendite | Auszahlung | Kosten | Kündigung | Steuer | Verkauf