Kapitalbildende Lebensversicherung: Auszahlung und Todesfallleistung

Kapitalbildende Lebensversicherung

Kapitalbildende Lebensversicherung im Überblick

Bei der Auszahlung gibt es drei Varianten: die reguläre Auszahlung zum vertraglich festgesetzten Fälligkeitstermin, die Auszahlung eines vertraglich vereinbarten Betrages an die Angehörigen im Todesfall und die vorzeitige Auszahlung bei einer Kündigung während der Vertragslaufzeit.

Todesfallleistung

Die Todesfallleistung wird wie die Mindestleistung beim Vertragsabschluss festgelegt. Tritt dieser Fall tatsächlich ein, erhalten die Angehörigen den vereinbarten Betrag in einer Summe ausbezahlt.

Auszahlung bei Fälligkeit

Bei Fälligkeit erhalten Sie als Versicherungsnehmer in jedem Fall einen garantierten Betrag ausgezahlt. Dieser setzt sich aus Ihren Einlagen und den vereinbarten Zinsen zusammen. Beim Vertragsabschluss wird neben dem Mindestauszahlungsbetrag auch ein angenommener Betrag errechnet, der sich jedoch vom tatsächlichen Endguthaben unterscheiden kann. In der Prognose werden die vermuteten erwirtschafteten Überschüsse des Versicherers während der Vertragslaufzeit berücksichtigt.

Variable Auszahlungsmodalitäten

Die Auszahlungsmodalitäten bei Fälligkeit können Sie weitgehend frei gestalten. Im Gegensatz zur Riester-Rente ist eine Auszahlung auch vor dem Eintritt des Rentenalters möglich. Den Zeitpunkt legen Sie bereits beim Abschluss des Vertrages fest. Ist die Kapitalbildende Lebensversicherung schließlich fällig, entscheiden Sie selbst, ob Sie eine einmalige Auszahlung des gesamten Betrages wünschen oder eine monatliche Rentenzahlung bevorzugen. Letztere erfolgt bis zu Ihrem Ableben, während das Vertragsverhältnis mit einer Einmalzahlung endet. Je nach Anbieter ist auch eine Kombination aus Einmal- und Rentenzahlung möglich. In diesem Fall haben Sie die Option der einmaligen Zahlung eines Teilbetrages. Aus dem verminderten Guthaben erfolgt dann eine entsprechend geringere monatliche Rentenzahlung. Die Entscheidung, welche Form der Auszahlung Sie wünschen, muss erst kurz vor Laufzeitende getroffen werden. Somit können Sie Ihre dann aktuelle finanzielle Situation individuell berücksichtigen.

Auszahlung bei Kündigung

Wird die Kapitalbildende Lebensversicherung vorzeitig gekündigt, richtet sich der Auszahlungsbetrag nach dem Rückkaufswert der Versicherung. Je früher Sie den Vertrag kündigen, um so geringer ist der Rückkaufswert.

Die Auszahlungsmodalitäten im Überblick

  • Todesfallleistung
  • Auszahlung bei Fälligkeit
  • Freie Gestaltung der Auszahlungsmodalität
  • Auszahlung bei Kündigung

Kapitallebensversicherung im Vergleich

Fordern sie jetzt kostenlos und unverbindlich einen Lebensversicherungsvergleich mit detaillierten Informationen zur Kapitallebensversicherung an.

Mehr:
Zielgruppe | Anbieter | Vorteile | Nachteile | Rendite | Auszahlung | Kosten | Kündigung | Steuer | Verkauf