Kapitalbildende Lebensversicherung: Anbieter und Angebote

Kapitalbildende Lebensversicherung

Kapitalbildende Lebensversicherung im Überblick

Die folgenden Faktoren sollten bei einem Vergleich berücksichtigt werden:

  • Verzinsung
  • Kosten und Gebühren
  • Bisherige Gesamtrenditen

Sichere und unsichere Prognosebestandteile

Bei der Wahl des Versicherungsträgers gilt der zu erwartenden Rendite das Hauptaugenmerk. Da die künftige Entwicklung am Markt nicht vorhersehbar ist, können zu einem Vergleich zunächst nur die monatlichen Sparbeträge und die garantierte Verzinsung herangezogen werden. Daneben gilt es, die unterschiedlichen Gebühren der Versicherungen zu berücksichtigen. Bezüglich der Gesamtrendite können nur die bisherigen Renditen der Anbieter bei bereits eingelösten Verträgen herangezogen werden. Während Sie die vertraglichen Bestandteile selbst vergleichen können, helfen Ihnen Testberichte bei der Beurteilung der Rendite bereits eingelöster Verträge. Vergleiche dieser Art finden Sie beispielsweise im Map-Report Nr. 743, ein weiterer Vergleich wurde von der Süddeutschen Zeitung und dem Unternehmen Biallo & Team durchgeführt.

Renditevergleich des Map-Report

Im Map-Report wurden im Jahr 1990 abgeschlossene und 2010 eingelöste Policen verschiedener Anbieter verglichen. Dabei schnitt ein Anbieter mit einer Rendite über 5 Prozent überdurchschnittlich gut ab, gefolgt von fünf weiteren mit Renditen zwischen 4,5 und 5 Prozent. Sieger war hier die "Neue Leben". Die Plätze 2-6 belegten: "Allianz", "Volkswohl Bund", "VGH", "LV 1871" und "Provinzial Nordwest".

Renditevergleich der Süddeutschen Zeitung

Ebenfalls 2010 verglich die Süddeutsche Zeitung verschiedene Anbieter im Hinblick auf die monatliche Investition und den zugesicherten Mindestauszahlungsbetrag. Hier schnitten die "Asstel-Versicherung" mit einem garantierten Auszahlungsbetrag von 46.970 Euro und 30,47 Prozent Rendite, die "Debeka" mit 46.711 Euro und 29,72 Prozent Rendite sowie die "HUK24" mit 46.333 Euro und 28,70 Prozent Rendite besonders gut ab. Den letzten Platz belegte unter den getesteten Anbietern die "R+V" mit 40.903 Euro und 13,69 Prozent Rendite. Grundlagen des Vergleichs waren ein monatlicher Sparbetrag über 100 Euro, eine 30-jährige Laufzeit und eine 100-prozentige Todesfallleistung. Als Vertragspartner wurde ein männlicher Angestellter vermutet, welcher den Vertrag im Alter von 30 Jahren abschließt.

Finanztest der Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest führt in ihrem Finanztest regelmäßige Vergleiche durch, deren Berichte und Ergebnisse Sie käuflich erwerben können. Eigene Vergleiche können Sie selbst vor Vertragsabschluss kostenlos im Internet durchführen.

Kapitallebensversicherung im Vergleich

Fordern sie jetzt kostenlos und unverbindlich einen Lebensversicherungsvergleich mit detaillierten Informationen zur Kapitallebensversicherung an.

Mehr:
Zielgruppe | Anbieter | Vorteile | Nachteile | Rendite | Auszahlung | Kosten | Kündigung | Steuer | Verkauf